Pfefferminzmuseum  Eichenau

Eichenauer Ortschronik

zurück          weiter



Fahre mit dem Mauszeiger über den Zeitstrahl um ein Jahr auszuwählen.

18461850186318731885189318941895189618981899190019041905190719081909191019111913191419151916191819191920192119221923192419251926192719281929193019311932193319341935193619371938193919401941194219431944194519461947194819491950195119521954195519561957195819591960196119621963196419651966196719681969197019711972197319741975197619771978197919801981198219831984198519861987198819891990199119921993199419951996199719981999200020012002200320042005200620072008200920102011

30.06.1946
Wahl der verfassungsgebenden Landesversammlung

Bei der Wahl zur verfassungsgebenden Landesversammlung ergibt sich in der Gemeinde Alling (einschließlich Eichenau) folgendes Ergebnis:

Wahlberechtigte: 1.289

abgegebene Stimmen: 633

gültige Stimmen: 629

CSU: 253 = 40,2%

SPD: 247 = 39,3%

KPD: 71 = 11,3%

FDP: 12 = 1,9%

WAV: 46 = 7,3%

Wahlbeteiligung: 49,1%


Wahlergebnis der Landtagswahl

 

28.07.1946
Sturmschäden

Ein orkanartiger Sturm entwurzelt große Bäume, richtet in den Wäldern ungeheuren Schaden an und beschädigt unter anderem das Dach der Sankt-Georgs-Kapelle von Roggenstein durch einen umstürzenden alten Lindenbaum.

 

09.10.1946
Volks- und Berufszählung

Auf staatliche Anordnung wird eine Volks- und Berufszählung durchgeführt. In Eichenau werden 1.417 Personen, und zwar 517 männliche und 583 weibliche Personen ermittelt.

 

27.01. bis 10.02.1947
Kohleferien

Wegen Kohlenmangels muß der Schulbetrieb unterbrochen werden.

 

02.03.1947
Schäden durch die amerikanische Besatzungsmacht

Die Schulleitung stellt fest, daß durch die amerikanischen Besatzungstruppen, die zeitweise in der Schule untergebracht waren, Schulinventar im Werte von 6.699,30 Reichsmark entwendet oder beschädigt worden ist.

 

zurück          weiter