Pfefferminzmuseum  Eichenau

Eichenauer Ortschronik

zurück          weiter



Fahre mit dem Mauszeiger über den Zeitstrahl um ein Jahr auszuwählen.

18461850186318731885189318941895189618981899190019041905190719081909191019111913191419151916191819191920192119221923192419251926192719281929193019311932193319341935193619371938193919401941194219431944194519461947194819491950195119521954195519561957195819591960196119621963196419651966196719681969197019711972197319741975197619771978197919801981198219831984198519861987198819891990199119921993199419951996199719981999200020012002200320042005200620072008200920102011

30.11.1939
Vorzeitige Ruhestandsversetzung des Schulleiters Bührlen

Oberlehrer Max Bührlen geht aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig in den Ruhestand. Schulleiter ist nunmehr Hauptlehrer Ludwig Kellner.


Ludwig Kellner

 

1939/40
"Sibirischer" Winter

Es herrscht ein strenger Winter.

 

19.04.1940
Abberufung des Expositus Georg Wall

Expositus Georg Wall erhält seine Ernennung zum Pfarrer von Bruck bei Grafing.

 

Mai 1940
Wiederbesetzung der katholischen Priesterstelle

Expositus Otto Stauß, bisher Pfarrvikar in Eglfing-Haar, nimmt die Seelsorge in Eichenau auf.

 

21.05. bis 01.06.1940
Überschwemmung

Verursacht durch länger anhaltenden Regen tritt der Starzelbach über seine Ufer.

 

zurück          weiter