Pfefferminzmuseum  Eichenau

Eichenauer Ortschronik

zurück          weiter



Fahre mit dem Mauszeiger über den Zeitstrahl um ein Jahr auszuwählen.

18461850186318731885189318941895189618981899190019041905190719081909191019111913191419151916191819191920192119221923192419251926192719281929193019311932193319341935193619371938193919401941194219431944194519461947194819491950195119521954195519561957195819591960196119621963196419651966196719681969197019711972197319741975197619771978197919801981198219831984198519861987198819891990199119921993199419951996199719981999200020012002200320042005200620072008200920102011

27.12.1938
Neuer Milchladen

Frau Anna Mühlbauer eröffnet in der Zugspitzstraße 111 (neu 21) einen Milchladen.

 

07.02.1939
Fertigstellung des vierten Schulraums

Das vierte Klaßzimmer ist bezugsfertig. Es ist auf den dritten Klassenraum des heutigen Gebäudes 1 der Schule an der Schulstraße aufgestockt worden.

 

16.12.1939
Errichtung einer Postagentur

Die Reichspostdirektion München errichtet in der Kapellenstraße, Hausnummer 328 (heute Nummer 20) eine Postagentur und überträgt dem Eigentümer, Beizmeister i.R. Rudolf Köhler die Verwaltung.

 

30. und 31.05.1939
Hochwasser

Der Starzelbach tritt über seine Ufer.

 

21.06.1939
Tödlicher Blitzschlag

Der 26-jährige Musiker und Glasmaler Karl Mall, der mit seiner Mutter einen Spaziergang unternimmt, wird auf der Etzelwiese von einem Gewitter überrascht und tödlich von einem Blitz getroffen.

 

zurück          weiter