Pfefferminzmuseum  Eichenau

Eichenauer Ortschronik

zurück          weiter



Fahre mit dem Mauszeiger über den Zeitstrahl um ein Jahr auszuwählen.

18461850186318731885189318941895189618981899190019041905190719081909191019111913191419151916191819191920192119221923192419251926192719281929193019311932193319341935193619371938193919401941194219431944194519461947194819491950195119521954195519561957195819591960196119621963196419651966196719681969197019711972197319741975197619771978197919801981198219831984198519861987198819891990199119921993199419951996199719981999200020012002200320042005200620072008200920102011

01.09.1932
Herversetzung der Hauptlehrerin Therese Detlefsen

Die Hauptlehrerin Therese Detlefsen wird von Pasing nach Eichenau versetzt.

 

03.09.1932
Kolpingskundgebung

Unter Beteiligung von 18 auswärtigen Kolpingsvereinen wird im Gasthaus zur Post eine Kolpingskundgebung abgehalten.

 

04.09.1932
Bannerweihe des katholischen Gesellenvereins

Vor der Schutzengelkirche weiht Expositus Georg Wall das Banner des katholischen Gesellenvereins Eichenau. Dem Weihegottesdienst schließt sich ein festlicher Umzug an.


Einladung zur Bannerweihe des katholischen Gesellenvereins


Fest-Programm zur Bannerweihe des katholischen Gesellenvereins

 

22.09.1932
Bezug des dritten Schulraums

Der dritte Schulraum, dessen Bau am 16. Juli begonnen wurde, ist fertig (erdgeschossiger Anbau an das heutige Gebäude 1 der Schule an der Schulstraße).

 

22.10.1932
Gründung des katholischen Jugendvereins

Expositus Georg Wall gründet den katholischen Jugendverein für männliche Jugendliche. Das Treuegelöbnis der 20 Mitglieder wird in der Sankt-Georgs-Kapelle von Roggenstein abgelegt.

 

zurück          weiter