Pfefferminzmuseum  Eichenau

Eichenauer Ortschronik

zurück          weiter



Fahre mit dem Mauszeiger über den Zeitstrahl um ein Jahr auszuwählen.

18461850186318731885189318941895189618981899190019041905190719081909191019111913191419151916191819191920192119221923192419251926192719281929193019311932193319341935193619371938193919401941194219431944194519461947194819491950195119521954195519561957195819591960196119621963196419651966196719681969197019711972197319741975197619771978197919801981198219831984198519861987198819891990199119921993199419951996199719981999200020012002200320042005200620072008200920102011

16.11.1928
Geschäftsübergabe

Anton Gaß verkauft seine Holz- und Kohlenhandlung sowie sein Rollfuhrunternehmen (Spedition) an Johann Seemüller.

 

1928/29
Strenger Winter

Ein besonders strenger Winter erschwert das tägliche Leben.

 

01.01.1929
Erstmalige Herausgabe eines eigenen Amtsblattes

Der Gemeinderat Alling in Eichenau gibt erstmals eigene amtliche Nachrichten (Amtsblatt) heraus. Sie erscheinen monatlich mindestens einmal und werden sämtlichen Haushaltungen in der gesamten Gemeinde Alling kostenlos zugestellt.


Nummer 1 der ersten Eichenauer Nachrichten

 

18.01.1929
Gründung des Sparvereins "Einigkeit"

Im Café-Restaurant Wiesenbauer, Zugspitzstraße 260 (späteres Café Feicht - jetzt Nr. 36) treffen sich Eichenauer Kolonisten zur Gründung des Sparvereins "Einigkeit".

 

15.08.1929
Umpfarrung der Roggensteiner Kapelle und der Eisenbahnhaltestelle Roggenstein

Im Einvernehmen mit der Regierung von Oberbayern beschließt das Ordinariat des Erzbistums München und Freising das Ökonomiegut Roggenstein, die Sankt-Georgs-Kapelle und die Haltestelle Roggenstein (mit bewohntem Bahnwärterhäuschen) aus der Pfarrei Emmering in die Expositur Eichenau umzupfarren.

 

zurück          weiter