Pfefferminzmuseum  Eichenau

Eichenauer Ortschronik

zurück          weiter



Fahre mit dem Mauszeiger über den Zeitstrahl um ein Jahr auszuwählen.

18461850186318731885189318941895189618981899190019041905190719081909191019111913191419151916191819191920192119221923192419251926192719281929193019311932193319341935193619371938193919401941194219431944194519461947194819491950195119521954195519561957195819591960196119621963196419651966196719681969197019711972197319741975197619771978197919801981198219831984198519861987198819891990199119921993199419951996199719981999200020012002200320042005200620072008200920102011

09.11.2010

Der Gemeinderat stimmt der vorübergehenden Nutzung von Räumen im ehemaligen Feuerwehrgerätehaus an der Emmeringer Straße als Jugendcafe zu. Träger wird der "Jugendcafe Eichenau e.V.".

 

30.11.2010
Investorenausschreibung

Der Gemeinderat beschließt, das vom Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum München (PV) entwickelte Massenkonzept zur Grundlage der Investorenausschreibung für die Bebauung des Geländes des bisherigen Feuerwehrgerätehauses zu machen.



(Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum München (PV) )

 

01.12.2010
Das 600. VdK-Mitglied

Hildegard Kusch, wird bei der Weihnachtsfeier mit einem Blumenstrauß begrüßt.

 

04.12.2010
Tag der offenen Tür in der alten Schule

Mehr als 250 Eichenauerinnen und Eichenauer machen sich beim "Tag der offenen Tür" ein Bild von der Sanierung des Gebäudes I der Josef-Dering-Volksschule. Das Gebäude aus dem Jahr 1926 ist jetzt energetisch auf den neuesten Stand der Technik, im Dachgeschoss sind durch den Ausbau über 300 Quadratmeter schulisch nutzbare Fläche entstanden.



(Mehrzweckraum im ausgebauten Dachgeschoss.)

 

2011
Arbeitsorganisation des ambulanten Krankenpflegedienstes modernisiert

Der ambulante Pflegedienst des Kranken- und Altenpflegevereins organisiert seine Pflegeplanung seit 2004 und seine Einsatzplanung seit 2011 computergestützt. 2011 arbeiten 6 hauptamtliche und 11 nebenamtliche Pflegefachkräfte sowie eine Verwaltungskraft im Kranken- und Altenpflegeverein.



(Die Mitarbeiter/innen der ambulanten Krankenpflege)

 

zurück          weiter