Pfefferminzmuseum  Eichenau

Eichenauer Ortschronik

zurück          weiter



Fahre mit dem Mauszeiger über den Zeitstrahl um ein Jahr auszuwählen.

18461850186318731885189318941895189618981899190019041905190719081909191019111913191419151916191819191920192119221923192419251926192719281929193019311932193319341935193619371938193919401941194219431944194519461947194819491950195119521954195519561957195819591960196119621963196419651966196719681969197019711972197319741975197619771978197919801981198219831984198519861987198819891990199119921993199419951996199719981999200020012002200320042005200620072008200920102011

28.08.1927
Weihe der Kriegerkameradschaftsfahne

Die Kriegskameradschaft läßt im Rahmen eines großen Festes ihre Vereinsfahne von Expositus Kaspar Huber weihen.


Weihe der Kriegerkameradschaftsfahne

 

15.09.1927
Lehreraustausch

Lehrer Johann Mahkorn läßt sich nach Zuchering und Hauptlehrerin Centa Lindermaier von Arget nach Eichenau versetzen.

 

30.10.1927 - 06.11.1927
Nachmission

Die Nachmission nimmt nach den Aufschreibungen in der Pfarrchronik wiederum einen recht erfolgreichen Verlauf.

 

11.12.1927
Wahl der katholischen Kirchenverwalter

Als Kirchenverwalter für die Wahlperiode 1928 bis 1934 werden gewählt: Bäckermeister Hans Fritz, Kohlenhändler Anton Gaß, Bankbeamter Franz Popp und Obersteuersekretär Balthasar Schwarzenbauer.

 

29.02.1928
Pfändung der Gemeinde Alling

Der Bezirksausschuß läßt die Gemeinde Alling pfänden, weil trotz wiederholter Mahnungen die fälligen Raten der Bezirksumlage nicht abgeführt worden sind.

Diese Maßnahme gibt Anlaß zu einer außerordentlichen Gemeinderatsitzung, in der der Gemeinderat einstimmig diese Handlung mit Entrüstung zurückweist.

 

zurück          weiter