Pfefferminzmuseum  Eichenau

Eichenauer Ortschronik

zurück          weiter



Fahre mit dem Mauszeiger über den Zeitstrahl um ein Jahr auszuwählen.

18461850186318731885189318941895189618981899190019041905190719081909191019111913191419151916191819191920192119221923192419251926192719281929193019311932193319341935193619371938193919401941194219431944194519461947194819491950195119521954195519561957195819591960196119621963196419651966196719681969197019711972197319741975197619771978197919801981198219831984198519861987198819891990199119921993199419951996199719981999200020012002200320042005200620072008200920102011

24.12.1925
Schiedsgerichtliches Verfahren zum Abtrennungsantrag

Das Staatsministerium des Innern ordnet das schiedsgerichtliche Verfahren wegen des Antrages auf Abtrennung der Siedlung Eichenau von der politischen Gemeinde Alling an.

 

23.02.1926
Erneuter Antrag auf Abtrennung der Siedlung Eichenau

Dritter Bürgermeister und Landwirt Michael Metz stellt einen vierten Antrag auf Abtrennung von Eichenau von der Muttergemeinde Alling.

 

26.03.1926
Erste Schlußprüfung der Entlaß-Volksschüler

Die erste Schlußprüfung der Entlaßschüler der Volksschule Eichenau erfolgt in Anwesenheit des Schulrates Max Aubinger als Prüfungsleiter, des Dekans Peter Graßl, des Oberregierungsrats Johann Schmidinger und einiger Gemeinderatsmitglieder.

 

05.04.1926
Grundsteinlegung zur katholischen Kirche

Die Grundsteinlegung der katholischen Schutzengelkirche nimmt am Ostersonntag Prälat Matthias Dunstmair vom Domkapitel München vor.


Bei der Grundsteinlegungsfeier der Schutzengelkirche

 

11.04.1926
Letzte Kinder-Erstkommunion in der Roggensteiner Kapelle

Die Feier der Kindererstkommunion findet das letzte Mal in der Sankt-Georgs-Kapelle in Oberroggenstein statt.

 

zurück          weiter