Pfefferminzmuseum  Eichenau

Eichenauer Ortschronik

zurück          weiter



Fahre mit dem Mauszeiger über den Zeitstrahl um ein Jahr auszuwählen.

18461850186318731885189318941895189618981899190019041905190719081909191019111913191419151916191819191920192119221923192419251926192719281929193019311932193319341935193619371938193919401941194219431944194519461947194819491950195119521954195519561957195819591960196119621963196419651966196719681969197019711972197319741975197619771978197919801981198219831984198519861987198819891990199119921993199419951996199719981999200020012002200320042005200620072008200920102011

10. bis 13.09.1992
Landkreis Tennismeisterschaften

210 Junioren und Juniorinnen aus 17 Vereinen zeigen in 13 Wettbewerben in Eichenau ihr Können. Der TC-Eichenau heimst die meisten Pokale ein.

 

11.09.1992
Weiteres Richtfest im Ortszentrum

Die Baugenossenschaft Eichenau und Umgebung feiert das Richtfest für zwei Baukomplexe mit 17 Sozialwohnungen und 19 Eigentumswohnungen an der Schilfstraße.


Richtfest für zwei Wohnblöcke
(Es entstehen 36 Wohnungen der Baugenossenschaft Eichenau an der Schilfstraße.)

 

13.09.1992
40 Jahre Sudetendeutsche in Eichenau

Ihr 40-jähriges Bestehen feiert die Ortsgruppe Eichenau der Sudetendeutschen Landsmannschaft im Bürgerzentrum unter der Schirmherrschaft des Ersten Bürgermeisters Sebastian Niedermeier.

 

10.10.1992
Partnerschaft Wyschgorod/Ukraine - Eichenau

Die offizielle Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde zwischen der ukrainischen Stadt Wyschgorod und der Gemeinde Eichenau wird durch musikalische und folkloristische Darbietungen aus Wyschgorod und Eichenau umrahmt.


Partnerschaft mit der ukrainischen Stadt Wyschgorod
(Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde in der Friesenhalle; von links: Wladimir Romanuk vom Bezirk Wyschgorod, Bürgermeister Sebatian Niedermeier und Bürgermeister Andrej Martinschuk der Stadt Wyschgorod)


Das Volksensemble "Das singende Polessja"
(Folkloristische Darbietungen im Rahmen der Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde zwischen Wyschgorod und Eichenau in der Friesenhalle)

 

22.01.1993
Klageabweisung in Sachen Abstufung der Staatsstraße 2069

Das Bayerische Verwaltungsgericht weist die Klagen der Gemeinden Eichenau und Olching gegen die geplante Unterführung der Staatsstraße 2069 an der Bahnlinie München-Lindau bei Eichenau und alternative der Abstufung der Staatsstaße 2069 ab.

 

zurück          weiter