Pfefferminzmuseum  Eichenau

Nachrichten aus dem Museum

Freitag, 01. Juli 2016

Große Hilfe für die Pfefferminzler

Spenden tragen zur Finanzierung der neuen Teehalle bei.

„Als mir der Anrufer eine Spende von 10.000 Euro ankündigte,dachte ich, ich hätte mich verhört“,erinnert sich Hans Kugler, Vorsitzender des Fördervereins Pfefferminzmuseum Eichenau. „Aber es stimmte und wir konnten unser Glück kaum fassen.“

Bei der Übergabe der Zuwendung begründete Geschäftsführer Andreas Bader von der BG-Immobiliengruppe das großzügige Engagement: „Unser Unternehmen, das in Bayern und Hessen Seniorenimmobilien baut,  hat vor elf Jahren seinen Sitz von München nach Eichenau verlegt. Wir fühlen uns hier sehr wohl und wollten jetzt etwas für die Kultur und Heimatpflege in dieser schönen Gemeinde tun.“

Die große Spende kommt einer guten Sache zugute, denn der Förderverein Pfefferminzmuseum baut derzeit an der Walter-Schleich-Straße in Eichenau eine Teetrockenhalle, damit man auch künftig im Museum die original Eichenauer Pfefferminze riechen, schmecken, fühlen und erwerben kann. Von den Baukosten in Höhe von etwa 80.000 Euro tragen Gemeinde und Kulturfonds Bayern die eine Hälfte, die andere muss der Verein aufbringen.

Da diesem trotz des Einsatzes aller Rücklagen und des großen Engagements seiner Mitglieder noch rund 25.000 Euro fehlten, bat der Förderverein die Gewerbetreibenden und Privatpersonen in Eichenau um Unterstützung. Der Aufruf  war nicht vergebens. Etliche Spenden erreichten die engagierten Pfefferminzler. „Für diese Unterstützung bin ich den Eichenauern sehr dankbar“, betont Hans Kugler, denn jetzt müsse der Förderverein Pfefferminzmuseum nur noch einen mittleren vierstelligen Kredit aufnehmen, um die Finanzierung seiner Teetrockenhalle sicherzustellen.

Hand Kugler und Andrease Bader vor der neuen Teetrockenhalle des Pfefferminzmuseums

Freudige Mitteilung für Hans Kugler (rechts) vom Förderverein Pfefferminzmuseum: Andreas Bader, Geschäftsführer der BG-Immobiliengruppe, steuert 10.000 Euro zur Finanzierung der neuen Teetrockenhalle des Vereins bei, die schon in Kürze ihrer Bestimmung übergeben werden kann.