Pfefferminzmuseum  Eichenau

Eichenauer Ortschronik

zurück          weiter



Fahre mit dem Mauszeiger über den Zeitstrahl um ein Jahr auszuwählen.

18461850186318731885189318941895189618981899190019041905190719081909191019111913191419151916191819191920192119221923192419251926192719281929193019311932193319341935193619371938193919401941194219431944194519461947194819491950195119521954195519561957195819591960196119621963196419651966196719681969197019711972197319741975197619771978197919801981198219831984198519861987198819891990199119921993199419951996199719981999200020012002200320042005200620072008200920102011

09.09.1965
Bundestagswahl

Bei der Bundestagswahl gehen von 2.887 wahlberechtigten Eichenauern 2.135 = 73,9% zur Wahl. Die 2.037 gültigen Stimmen verteilen sich auf: CSU 926, SPD 852, FDP 180, AUD 3, DFU 57 und NPD 66.

 

29.09.1965
Abschließender Ausbau der westlichen Roggensteiner Allee

Die westliche Seite der Roggensteiner Allee von der Bundesstraße 2 bis zum Brückenwirt (Einmündung der Hoflacher Straße in die Roggensteiner Allee) erhält eine Teerdecke.

 

20.11.1965
Bayerische und süddeutsche Gewichtheberkämpfe

Die Gewichtheberstaffel des ESV holt sich beim ASV Passau mit 4.685 kg zu 4.130 kg den bayerischen und den süddeutschen Mannschaftstitel.

 

11.12.1965
Süddeutsche Gewichthebermannschaftsmeisterschaft

Mit Abschluß der Kämpfe des Jahres 1965 erreicht die Gewichtheberstaffel des ESV unter der Leitung von Hans Kugler senior die süddeutsche Mannschaftsmeisterschaft, eine sportliche Leistung, die im Landkreis bisher noch nie erreicht worden ist.


Gewichtheberstaffel des ESV

 

01.03.1966
Wechsel des evangelischen Pfarrers

Pfarrer Joachim Laudien ist u.a. auch für den evangelischen Kirchensprengel von Eichenau zuständig. Er löst Pfarrer Wolfgang Remshard, der die Pfarrei in Dietenhofen übernimmt, ab.

 

zurück          weiter