Pfefferminzmuseum  Eichenau

Eichenauer Ortschronik

zurück          weiter



Fahre mit dem Mauszeiger über den Zeitstrahl um ein Jahr auszuwählen.

18461850186318731885189318941895189618981899190019041905190719081909191019111913191419151916191819191920192119221923192419251926192719281929193019311932193319341935193619371938193919401941194219431944194519461947194819491950195119521954195519561957195819591960196119621963196419651966196719681969197019711972197319741975197619771978197919801981198219831984198519861987198819891990199119921993199419951996199719981999200020012002200320042005200620072008200920102011

April 1955
Erweiterung der ESV-Sparten

Der ESV bereichert sein sportliches Angebot mit einer Gewichtheberabteilung.

 

01.05.1955
Eröffnung des Saales des Cafes Feicht

Der Cafetier Michael Feicht kann erstmals seine Gäste in seinem neuen Saalanbau an der Zugspitzstraße 36 begrüßen.

 

10.07.1955
Primiz des Eichenauers Albert Halbinger

Eichenau feiert mit dem Jungpriester Albert Halbinger Primiz.


Der Neupriester Albert Halbinger erteilt den Primizsegen

 

30.07.1955
Rücktritt des Bürgermeisters Hans Wirner

Erster Bürgermeister Hans Wirner tritt von dem Ehrenamt zurück, weil ihm vom Gemeinderat vorgeworfen wird, die Gemeinde durch eigenmächtige Amtshandlungen und durch Versäumnisse erheblich geschädigt zu haben.

 

09.10.1955
Bürgermeisterwahl

Wegen des Rücktritts des ehrenamtlichen Ersten Bürgermeisters Hans Wirner muß ein Jahr vor Ablauf der regulären Amtszeit eine Bürgermeisterwahl durchgeführt werden. Alle drei Kandidaten, die sich um das Bürgermeisteramt bewerben, sind Gemeinderatsmitglieder, nämlich der städtische Oberamtmann Hans Kraus, der Postfacharbeiter i.R. Johann Berchtold und der Rechtsanwalt Dr. Franz Berger. Hans Kraus wird mit 954 Stimmen = 54,7% der abgegebenen gültigen Stimmen im ersten Wahlgang gewählt.

 

zurück          weiter