Pfefferminzmuseum  Eichenau

Eichenauer Ortschronik

zurück          weiter



Fahre mit dem Mauszeiger über den Zeitstrahl um ein Jahr auszuwählen.

18461850186318731885189318941895189618981899190019041905190719081909191019111913191419151916191819191920192119221923192419251926192719281929193019311932193319341935193619371938193919401941194219431944194519461947194819491950195119521954195519561957195819591960196119621963196419651966196719681969197019711972197319741975197619771978197919801981198219831984198519861987198819891990199119921993199419951996199719981999200020012002200320042005200620072008200920102011

01. und 02.07.1950
25. Gründungsfest der Sängerrunde

Im Rahmen eines großen Konzert- und Gesangabends feiert die Sängerrunde ihr 25-jähriges Gründungsfest. Am 2. Juli vereint ein großes Gartenfest im Schliefergarten des Gasthauses zur Post zehn weitere Gesangvereine des Landkreises zu einem eindrucksvollen Massenchor.

 

06.08.1950
Einweihung des Heimatsteins

Der Heimatstein der Heimatvertriebenen in Eichenau, der im Waldfriedhof einen Ehrenplatz erhält, wird feierlich eingeweiht.


Heimatstein der Heimatvertriebenen

 

07.10.1950
Ehrenbürgerschaft für Frl. Käthe Vollath

Der Gemeinderat von Alling in Eichenau ernennt Fräulein Käthe Vollath in Anerkennung der beispielhaften Hilfsbereitschaft in schwerer Nachkriegszeit zur Ehrenbürgerin.


Kinderpflegerin Käthe Vollath


Ehrenbürgerschaft für Käthe Vollath
(Urkunde über die Verleihung der Ehrenbürgerschaft)

 

01.01.1951
Einführung eines Amtsblattes

Erster Bürgermeister Hans Wirner veröffentlicht in einem monatlich erscheinenden Amtsblatt Informationen für die Bürger.

 

22.04.1951
Volksabstimmung zur Abtrennung Eichenaus von Alling

Das bayerische Staatsministerium des Innern ordnet zur Bearbeitung des Trennungsantrages des Allinger Bürgerkomitees eine Volksabstimmung in sämtlichen Ortsteilen der Gemeinde an. Es ist die Frage zu beantworten, ob zwei selbständige Gemeinden Alling mit den Nebenorten und Eichenau gebildet werden sollen. Das Abstimmungsergebnis ergibt wiederum mehrheitlich die Feststellung, den Bestand der Gemeinde Alling zu erhalten.

Gegen die Trennung sind:

in Eichenau: 1.505

in Alling mit Holzkirchen, Germannsberg und Hoflach: 10

für die Trennung sind:

in Eichenau: 42

in Alling mit Holzkirchen, Germannsberg und Hoflach: 447


Abtrennung von Alling
(Plakat zur Volksabstimmung über die Abtrennung)

 

zurück          weiter