Pfefferminzmuseum  Eichenau

Eichenauer Ortschronik

zurück          weiter



Fahre mit dem Mauszeiger über den Zeitstrahl um ein Jahr auszuwählen.

18461850186318731885189318941895189618981899190019041905190719081909191019111913191419151916191819191920192119221923192419251926192719281929193019311932193319341935193619371938193919401941194219431944194519461947194819491950195119521954195519561957195819591960196119621963196419651966196719681969197019711972197319741975197619771978197919801981198219831984198519861987198819891990199119921993199419951996199719981999200020012002200320042005200620072008200920102011

10.03.1996
Kreistagswahl

Wahlergebnis (Wert in Klammern: Eichenau)

Wahlbeteiligung: 64,2% (62,4%)

CSU: 40,6% (38,9%) = 29 Sitze

SPD: 26,0% (26,0%) = 18 Sitze

B.90/Die Grünen: 8,6% (10,7%) = 7 Sitze

Freie Wähler: 13,4% (12,7%) = 9 Sitze

Republikaner: 3,1% (2,9%) = 2 Sitze

F.D.P.: 3,0% (4,1%) = 2 Sitze

Bürgervereinigung: 3,0% (2,4%) = 2 Sitze

ÖDP / PU: 2,3% (2,3%) = 1 Sitz

 

21.03.1996
Ruhestandsversetzung des Rektors Franz Xaver Riedl

Bei einer internen Schulabschiedsfeier wird der aus gesundheitlichen Gründen zum 1. Januar 1996 in den Ruhestand getretene Rektor und Schulleiter Franz Xaver Riedl der Schule an der Parkstraße verabschiedet.


Abschied von Rektor Franz Xaver Riedl
(Bürgermeister Sebastian Niedermeier überreicht dem scheidenden Schulleiter Rektor Franz Xaver Riedl (links) ein Abschiedsgeschenk)

 

24.03.1996
Landrats-Stichwahl

Die Stichwahl findet unter den zwei Kandidaten mit der höchsten Stimmenzahl der Landratswahl vom 10. März 1996 statt.

(Wert in Klammern: Eichenau)

Karmasin Thomas (CSU): 50,3% (44,7%)

Grützner Rosemarie (SPD): 49,7% (55,3%)

 

30.03.1996
Abstieg der Handballmannschaft des ESV

Die Handballmannschaft des ESV muß in die A-Klasse absteigen. Das Gastspiel in der Bezirksklasse war dem Verein nur eine Saison vergönnt. Weil drei erfahrene Stammspieler im Herbst den Verein verließen, konnte die Klasse nicht gehalten werden.

 

04.04.1996
Protest gegen Genversuche

Die Bürgerinitiative BASTA fordert die sofortige Einstellund der Gen-Versuche auf dem Gut Roggenstein. Neuerliche Gutachten schottischer und dänischer Wissenschaftler bewiesen, daß die Versuche doch gefährlich sind.

 

zurück          weiter