Pfefferminzmuseum  Eichenau

Eichenauer Ortschronik

zurück          weiter



Fahre mit dem Mauszeiger über den Zeitstrahl um ein Jahr auszuwählen.

18461850186318731885189318941895189618981899190019041905190719081909191019111913191419151916191819191920192119221923192419251926192719281929193019311932193319341935193619371938193919401941194219431944194519461947194819491950195119521954195519561957195819591960196119621963196419651966196719681969197019711972197319741975197619771978197919801981198219831984198519861987198819891990199119921993199419951996199719981999200020012002200320042005200620072008200920102011

13.05.1995
Einweihung des Feuerlöschfahrzeuges TLF 24/48

Die Pfarrer beider Konfessionen, Georg Murr (kath.) und Roland Mühlhaus (evang.), weihen das neue Tanklöschfahrzeug TLF 24/48 der Freiwilligen Feuerwehr. Das 600.000 Mark teure Fahrzeug faßt 5.000 Liter Löschwasser und 500 Liter Schaummittel.


Einweihung TLF 24/28
(Einweihung des neuen Tanklöschfahrzeuges TLF 24/28)

 

16.05.1995
Aufstieg der D-Jugend- Fußballmannschaft

Die D-Jugend-Buben des Eichenauer Sportvereins feiern die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Kreisliga

 

18.05.1995
Vereinsjubiläum der Stockschützen

Das zehnjährige Jubiläum können die Stockschützen des Eichenauer Sportvereins (ESV) feiern.

 

20.05.1995
Einweihung des Hauses der Sozialdienste

Bürgermeister Sebastian Niedermeier kann bei der feierlichen Einweihung des Hauses der Sozialdienste, Fasanstraße 32 nicht nur Gemeinderatsmitglieder, sondern auch Gäste aus den Patenstädten Budrio und Scharfenstein begrüßen.

Ein Kindergarten, ein Mehrzweckraum mit Küche, die Verwaltungsstelle des Kranken- und Altenpflegevereins und die Nachbarschaftshilfe Sozialdienst Eichenau sind auf den 650 Quardatmetern untergebracht.


Einweihung des Hauses der Sozialdienste
(Fasanstr. 32)

 

05.06.1995
Abstieg der ESV-Fußball-Elf

Nach der 2:3 Heimniederlage gegen den TSV Peißenberg muß der Vorjahresvierte, die ESV-Fußball-Elf, den Gang in die B-Klasse antreten.

 

zurück          weiter