Pfefferminzmuseum  Eichenau

Eichenauer Ortschronik

zurück          weiter



Fahre mit dem Mauszeiger über den Zeitstrahl um ein Jahr auszuwählen.

18461850186318731885189318941895189618981899190019041905190719081909191019111913191419151916191819191920192119221923192419251926192719281929193019311932193319341935193619371938193919401941194219431944194519461947194819491950195119521954195519561957195819591960196119621963196419651966196719681969197019711972197319741975197619771978197919801981198219831984198519861987198819891990199119921993199419951996199719981999200020012002200320042005200620072008200920102011

01.07.1975
Eröffnung des "Grünen Marktes"

Dritter Bürgermeister Herbert Schneller eröffnet den jeweils dienstags abgehaltenen "Grünen Mark" auf dem Parkplatz vor der Kriegergedächtniskapelle an der Pfarrer-Huber-Straße.

 

27.07.1975
Tod des Friseurs Hans Babel

Der seit 1924 im Nebengebäude des Gasthauses zur Post tätige und allseits beliebte Herrenfriseur Hans Babel stirbt im Alter von 83 Jahren.

 

31.07.1975
Richtfest zur Doppelschulturnhalle an der Parkstraße

Erster Bürgermeister Alfred Rehm dankt allen am Bau beteiligten Handwerkern und Arbeitern anläßlich des Richtfestes der Doppelschulturnhalle bei der Schule an der Parkstraße.


Richtfest für die Doppelschulturnhalle an der Parkstraße

 

01.09.1975
Neugliederung des Schulsprengels

Die Regierung von Oberbayern gliedert die Schulsprengel von Eichenau neu. Künftig gibt es zwei Grundschul- und einen Hauptschulsprengel. Die Schule an der Parkstraße wird nur Grundschule.

 

07.09.1975
Abschied des Pfarrers Alfons Ritthaler

P farrer Alfons Ritthaler verabschiedet sich nach neunjähriger seelsorgerischer Tätigkeit. Er übernimmt die Pfarrstelle in Beuerberg bei Wasserburg.

 

zurück          weiter