Pfefferminzmuseum  Eichenau

Eichenauer Ortschronik

zurück          weiter



Fahre mit dem Mauszeiger über den Zeitstrahl um ein Jahr auszuwählen.

18461850186318731885189318941895189618981899190019041905190719081909191019111913191419151916191819191920192119221923192419251926192719281929193019311932193319341935193619371938193919401941194219431944194519461947194819491950195119521954195519561957195819591960196119621963196419651966196719681969197019711972197319741975197619771978197919801981198219831984198519861987198819891990199119921993199419951996199719981999200020012002200320042005200620072008200920102011

04.10.1969
Gründung des Vereins für die Erhaltung der Kapelle Sankt Georg Roggenstein e.V.

Mit der Gründung des Vereins für die Erhaltung der Kapelle Sankt Georg Roggenstein e.V. erhoffen sich viele Bürger die baldige Restaurierung des altehrwürdigen Gotteshauses. Zum Ersten Vorsitzenden wird der Initiator des Vereins, Erster Bürgermeister Alfred Rehm, gewählt.

 

02.11.1969
Grundsteinlegung zur evang. Friedenskirche

Feierlich wird der Grundstein zur evangelischen Friedenskirche an der Hauptstraße gelegt.


Grundsteinlegung zur evangelischen Friedenskirche
(Erster Bürgermeister Alfred Rehm führt symbolische Hammerschläge aus.)

 

14.11.1969
Gründung eines Fördervereins Pfarrzentrum

Zur Verwirklichung eines Pfarrzentrums entsteht der Förderverein Pfarrzentrum. Die Funktion des ersten Vorsitzenden übernimmt der Schuldirektor Dr. Franz Hirdina.

 

Ab Ende November 1969
Abbruch der früheren Schulbaracke

Die frühere Schulbaracke an der Zugspitzstraße (an der Einmündung des Buchenweges), die in den Jahren 1920 bis 1927 als Notschule diente und seitdem als Armenhaus gute Dienste leistete, wird abgebrochen.

 

1969
Abstieg der Gewichtheber des ESV

Die Gewichtheberabteilung des Eisenbahnersportvereins (ESV) muß in die Regionalliga absteigen.

 

zurück          weiter