Pfefferminzmuseum  Eichenau

Eichenauer Ortschronik

zurück          weiter



Fahre mit dem Mauszeiger über den Zeitstrahl um ein Jahr auszuwählen.

18461850186318731885189318941895189618981899190019041905190719081909191019111913191419151916191819191920192119221923192419251926192719281929193019311932193319341935193619371938193919401941194219431944194519461947194819491950195119521954195519561957195819591960196119621963196419651966196719681969197019711972197319741975197619771978197919801981198219831984198519861987198819891990199119921993199419951996199719981999200020012002200320042005200620072008200920102011

August 1968
Gesamtzahl der Telefonanschlüsse

Nach einer offiziellen Zählung gibt es in Eichenau zur Zeit 612 Telefonanschlüsse.

 

01.09.1968
Bürgermeisterstichwahl

Bei der Bürgermeisterstichwahl entscheidet sich die Mehrzahl der Bürger (54,2%) für Alfred Rehm. Er wird als berufsmäßiger Bürgermeister arbeiten.


Vereidigung des neuen ersten Bürgermeisters Alfred Rehm
(Das lebensälteste Gemeinderatsmitglied Hans Wittmann vereidigt Alfred Rehm)

 

05.09.1968
Inbetriebnahme der elektrifizierten Eisenbahnstrecke

Mit einer feierlichen Eröffnungsfahrt nimmt die Deutsche Bundesbahn den elektrischen Betrieb auf der Strecke München-Geltendorf auf.


Eröffnung der Strecke München-Geltendorf
(Der Eröffnungszug der Strecke München-Geltendorf wird in Eichenau herzlich empfangen.)

 

25.10.1968
Gebäude- und Wohnungszählung in Bayern

41 freiwillige Helfer führen eine vom Freistaat Bayern angeordnete Gebäude- und Wohnungszählung durch.

 

13.1.1969
Gründung des Vereins "Junge Mannschaft"

Interessierte Jugendliche gründen die "Junge Mannschaft", eine überparteiliche, konfessionell nicht gebundene Organisation. Als Ortsvorsitzender wird der Hauptmann der Bundeswehr Claus Dieter Adler gewählt.

 

zurück          weiter