Pfefferminzmuseum  Eichenau

Eichenauer Ortschronik

zurück          weiter



Fahre mit dem Mauszeiger über den Zeitstrahl um ein Jahr auszuwählen.

18461850186318731885189318941895189618981899190019041905190719081909191019111913191419151916191819191920192119221923192419251926192719281929193019311932193319341935193619371938193919401941194219431944194519461947194819491950195119521954195519561957195819591960196119621963196419651966196719681969197019711972197319741975197619771978197919801981198219831984198519861987198819891990199119921993199419951996199719981999200020012002200320042005200620072008200920102011

1893
Extreme Trockenheit

Durch den sehr trockenen Sommer ist der Starzelbach einige Tage ohne Wasser.

 

01.04.1894
Anmeldung einer Flaschenbierhandlung

Leonhard Mayr meldet auf Hausnummer 79 eine Flaschenbierhandlung an. 1897 erwirbt er dieses Gebäude und baut es 1903 zu einem stattlichen Gasthaus aus.

 

02.12.1895
Volkszählung

Bei der Volkszählung in der Gemeinde Alling wird im "Allinger Moos", dem heutigen Eichenauer Gemeindegebiet, eine Haushaltung mit einem männlichen und drei weiblichen Bewohnern ermittelt.


Volkszählungstabelle der Gemeinde Alling

 

19.03.1896
Bau des Plinkhauses

Der 32-jährige Schreiner Martin Ihle zieht ins "Moos" und baut sich ein Haus (Nummer 84, nach einer späteren Besitzerin "Plinkhaus" genannt; jetzt ist die Töpferei Inge und Jürgen Seeliger, Föhrenweg16, dort).


Das Plinkhaus in seiner ursprünglichen Form

 

05.01.1898
Vernichtung des Stockerhäusls

Das Stockerhäusl in der Nähe des späteren S-Bahnhofs Eichenau brennt ab. Es wird nicht mehr aufgebaut.

 

zurück          weiter