Pfefferminzmuseum  Eichenau

Kalenderblatt

Was hat sich am 8. Dezember im Laufe der Zeit alles ereignet? Hier finden Sie alle Einträge der Eichenauer Ortschronik zum heutigen Kalendertag.

Allgemeine Informationen zum 8. Dezember (wie wichtige Ereignisse oder Geburts- und Sterbedaten) finden Sie bei Wikipedia.

 

08.12.1914
Erster Kriegstoter

Der 33-jährige Ausgeher Heinrich Huber fällt als Infantrist bei Thelus in Frankreich im ersten Weltkrieg. Er hinterläßt eine Ehefrau und eine minderjährige Tochter.

Zu diesem Eintrag springen

 

08.12.1929
Gemeinderatswahl

Zur Gemeinderatswahl stellen sich vier Wählergruppen: Treu Eichenau, Rote Arbeiterliste, Gemeinwohl vor Eigennutz und Treu der Heimat. Von den zwölf Sitzen können die Eichenauer sieben Sitze und damit eine deutliche Mehrheit erringen, weil auch der berufsmäßige Erste Bürgermeister Johann Neumaier ein Eichenauer ist.


Anzeige zur Wählerversammlung von "Treu Eichenau"

Zu diesem Eintrag springen

 

08.12.1978
Verkehrs-Chaos

Durch Sprühregen, der sofort am Boden gefriert, entstehen spiegelglatte Straßen und Gehsteige, so daß in den Nachmittagsstunden ein Verkehrs-Chaos entsteht.

Zu diesem Eintrag springen

 

ab 08.12.1998
Chronikausstellung im Pfefferminzmuseum

Die Sonderausstellung "Geschichte der örtlichen Schule von ihrer Entstehung bis zur Teilung in Schule Mitte und Schule Süd 1975" findet beachtliches Interesse.


Chronikausstellung "Schule" im Pfefferminzmuseum
(Bei der Eröffnung; von links: Hans Kugler (Vorsitzender), Hannelore Kugler, Wilfried Götz ("Schulkinder"), Walter Pfaffinger)

Zu diesem Eintrag springen